IMG_4724

Alexander Schleicher Ask 13

Die Ask 13 ist unser „Arbeitstier“, sie wird zur Schulung als auch für Gastflüge eingesetzt. Ursprünglich von Konstrukteur Kaiser für die Firma Schleicher ab dem Jahr 1966 entworfen, wurden bis 1992 insgesamt 693 Flugzeuge gebaut.

Unsere ist eine der letzten gebauten und wurde durch die Jubi Oerlinghausen 1988 hergestellt. Sie wurde damals auf den Namen „Töne“ getauft, da nur mit der großzügigen finanziellen Hilfe des inzwischen verstorbenen Anton Wiemers diese Anschaffung möglich war, als Ersatz für eine Ka7.

Der Doppelsitzer ist äußerst robust, gutmütig zu fliegen und wird auch heute noch vielfach in den Vereinen genutzt. Die Gleitzahl ist 1:27, bedeutet, mit einem Meter Höhe gleitet man 27 Meter weit. Dieser Gleiter ist aus einem stoffbespannten Stahlrohrrumpf mit Tragflächen aus Holz gebaut, mit 16 Metern Spannweite. Auch mit solchen Flugzeugen wurden schon Strecken von 700km zurückgelegt, mit der unseren wurde vor nicht allzulanger Zeit noch ein 300km-Dreiecksflug erfolgreich beendet.

Die Ask 13 ist eines der wenigen doppelsitzigen Segelflugzeuge, mit dem das Trudeln problemlos zu üben ist.